Mae West am Effnerplatz

Mae West am Effnerplatz

Mit dem Rennrad fahre ich ja wohnortbedingt immer in die südliche Richtung los. Die kleinen Straßen zwischen Ammersee, Starnbergersee, Wolfratshausen und München sind mein Stammrevier. So kommt es, dass ich von der Bilderbuch-Voralpen-Idylle schon sehr arg verwöhnt bin. Deswegen steht schon seit längerem die Erkundung von neuen Strecken an. Auf der Karte hat mich schon immer die Umrundung der nördlichen Speicherseen gereizt. Freitagnachmittag ging es dann los Richtung Münchner Norden. Dabei kam ich dann auch am Effnerplatz vorbei und war wirklich überrascht welch riesige aber doch filigrane Skulptur ich dort zu Gesicht bekam.

Mae West

Mae West  

Die Mae West ist ein nach der Schauspielerin Mae West benanntes Kunstwerk auf dem Effnerplatz in München-Bogenhausen. Die von der Künstlerin Rita McBride entworfene 52 Meter hohe Plastik ist ein aus Rohren gebildetes Stabwerk in Form eines Rotationshyperboloids. Die Rohre bestehen mehrheitlich aus mit Kohlenstofffasern verstärktem Kunststoff (CFK).

Die Mae West entstand bei der 2006 fertiggestellten Umgestaltung und Untertunnelung des Effnerplatzes im Rahmen der Verpflichtung, für öffentliche Bauten einen Geldanteil für deren künstlerische Gestaltung, dem Kunst am Bau, auszugeben. Ihre Gestalt, Größe und Kosten waren im Stadtrat und in der Bevölkerung kontrovers diskutiert worden. Sie wurde seit 2002 geplant, ihr Bau im Oktober 2010 begonnen und im Januar 2011 fertiggestellt. Durch die Plastik verkehrt seit Dezember 2011 die Münchner Straßenbahn. Quelle: Wikipedia