im Dichtergarten

im Dichtergarten

Der Hofgarten ist für mich eine kleine Oase im Herzen von München. Gleich Abseits der oft hektischen Einkaufsstraßen in der Innenstadt, öffnet sich hier ein kleines Paradies. Gleich nördlich davon, getrennt durch die Arkadengänge an der Hofgartenmauer (Kunstverein, …) und eine Straße befindet sich noch ein kleiner Streifen öffentliche Grünanlage – der Dichtergarten.

Konfuzius

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Finanzgarten#Dichtergarten

Seit 1984 werden im Park unter der Bezeichnung Dichtergarten Dichter und Literaten, die mit der Stadt München verbunden sind, gewürdigt. Die auffälligste Anlage ist die Dichtergrotte zu Ehren von Heinrich Heine, der 1827/28 in München lebte als er sich erfolglos um eine Professur bewarb. In der Grotte sitzt eine Bronzeplastik von Toni Stadler an einem kleinen Brunnen. Die anderen Künstler werden durch Statuen geehrt. Bisher gibt es eine von Fjodor Iwanowitsch Tjuttschew und seit Juli 2007, zur Feier des 20-jährigen Jubiläums der Partnerschaft von Shandong (China) mit dem Land Bayern, eine Statue des chinesischen Philosophen Konfuzius. Im Oktober 2010 wurde feierlich eine Statue des polnischen Komponisten Frédéric Chopin enthüllt. Die Bronzestatue ist ein Werk des Bildhauers Jozek Nowak und wurde von der Republik Polen gestiftet. Das Denkmal erinnert an den Kurzbesuch 1831 des Komponisten in München.